Unsere Vision: Von Resignation zu aktiver Mitgestaltung

Wie wir den Status Quo ändern möchten

Immer Menschen fühlen sich überwältigt und machtlos angesichts der globalen Entwicklungen und Krisen.
Resignation, Hoffnungslosigkeit und Zukunftsangst sind verständlicherweise sehr präsent und beeinträchtigen Lebensqualität, Vorstellungskraft und Handlungsfähigkeit.

Das möchten wir ändern!

Unsere Vision ist eine soziale, gerechte und lebenserhaltende Zukunft für alle. Basierend auf Zusammenarbeit und Gemeinschaft, in der alle in ihrer Einzigartigkeit gewürdigt werden, in der Arbeit wieder Sinn und Freude bringt, in der Zeit und Raum für Regeneration, Exploration und Kreativität bleibt.

Klingt utopisch? Ist es vielleicht auch. Aber es gibt uns eine Richtung vor, wie wir jeden Tag bereits im Kleinen das leben können, was wir in der Welt im großen Maßstab sehen wollen.

Wir können die Zukunft nicht vorhersagen oder kontrollieren, aber wir können heute damit beginnen sie mitzugestalten.

Wir haben drei Prozesse identifiziert, die dabei helfen wieder in einen kreativen Inspirations- und Gestaltungsfluss zu kommen und daraus das sogenannte REC-Modell für regenerative Transformation entwickelt:

Reconnect I Explore I Co-Create.

 

Transformation beginnt damit, dass wir uns wieder mit uns selbst verbinden:

I. RECONNECT: Bewusstsein und Erkenntnis

„Solange wir uns das Unbewusste nicht bewusst machen, wird es unser Leben lenken und wir werden es Schicksal nennen.“ – C.G. Jung

Um klar zu sehen, müssen wir uns den Raum und die Zeit nehmen, nach innen zu schauen, uns wieder zu verbinden und zu regenerieren. Ohne dieses Bewusstsein werden wir von unseren unbewussten Gedanken, Überzeugungen und Gefühlen getrieben.

„Und wie können wir uns selbst wirklich kennenlernen, wenn wir nicht still genug werden, um nur uns selbst zuzuhören? Nur, wenn wir uns die Zeit und den Raum geben um uns darauf einzustellen.“ –  Shayne Traviss

Gnosis kommt vom altgriechischen Wort γνῶσις gnō̂sis, (Wissen, Erkenntnis), Re-gnosis bedeutet also zurück zur Erkenntnis und zu innerem Wissen.

Die Schulung dieses inneren Bewusstseinseinsraums eröffnet ungeahnte Möglichkeiten.

„Zwischen Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt die Macht zur Wahl unserer Reaktion. In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit.“ – Viktor Frankl

II. EXPLORE: Authentisches Wachstum

Aus dieser inneren Freiheit wird authentisches Wachstum möglich. Unsere Perspektive und Einstellung zum Leben ändern sich: Wir entwickeln ein sogenanntes Growth Mindset. Wir werden inspiriert zu lernen und zu wachsen, unser Vertrauen in das Leben selbst steigt.

„Glaube daran, dass du es kannst….und du hast den halben Weg geschafft!“ – Theodore Roosevelt

Auf diese Weise können wir unsere eigene Evolution bewusst mitgestalten.

III. CO-CREATE: Die Zukunft mitgestalten

Und äußere Transformation folgt der inneren. Wenn wir uns bewusst sind, was wir wirklich wollen, und daran glauben, dass es möglich ist, werden wir anfangen unser Handeln auf das auszurichten, was uns wichtig ist.

COMMUNITY: Die Rolle der Gemeinschaft

„Es gibt keine größere Kraft für Veränderungen als eine Gemeinschaft, die entdeckt, was ihr wichtig ist.“ – Margaret J. Wheatley

Die inneren Ressourcen, die wir entwickelt haben, erweitern unsere Perspektive und ermöglichen uns, den größeren Zusammenhang zu sehen. Dazu gehört natürlich auch das Leid in der Welt. Doch statt davon überwältigt zu werden, sehen wir nun auch Möglichkeiten, eine sozialere, gerechtere und nachhaltige Welt für alle mitzugestalten.
Das entspricht im Grunde genommen dem Unterschied zwischen empathischem Distress und empathischer Fürsorge. Bei Letzterem fühlen wir mit, haben aber gleichzeitig genügend Ressourcen, um handlungsfähig zu bleiben und wirklich zu helfen.

„Wenn du schnell gehen willst, geh allein. Wenn du weit gehen willst, geh gemeinsam.“ – Afrikanisches Sprichwort

Für nachhaltige Veränderungen brauchen wir eine Gemeinschaft, die uns hilft, trägt und erhält. Wir brauchen uns gegenseitig.

Unsere Welt besteht aus Netzwerken, Systemen und Verbindungen.

„Der Mensch ist ein Teil des Ganzen, das wir Universum nennen, ein in Zeit und Raum begrenzter Teil. Er erlebt sich selbst, seine Gedanken und Gefühle als etwas vom Rest Getrenntes, eine Art optische Täuschung seines Bewusstseins. Diese Täuschung ist für uns eine Art Gefängnis, das uns auf unsere persönlichen Wünsche und auf die Zuneigung zu einigen wenigen Personen, die uns am nächsten stehen, einschränkt. Unsere Aufgabe muss es sein, uns aus diesem Gefängnis zu befreien, indem wir unseren Kreis des Mitgefühls auf alle Lebewesen und die gesamte Natur in ihrer Schönheit ausdehnen.“ (Albert Einstein)

Wenn wir diese vernetzte Realität sehen und erfahren, ist der einzige sinnvolle Weg gemeinsam eine Zukunft zu gestalten, in der Platz ist für alle.

WIR BRAUCHEN DICH!

Auch wir können diese Vision einer lebenswerten Zukunft für alle nicht alleine umsetzen und brauchen jeden einzelnen von euch! Daher freuen wir uns über Zusammenarbeit, Kooperation und Unterstützung und stellen unsererseits Räume, Wissen, Erfahrung und Tools dafür zur Verfügung!

„Be the change you want to see happen.“ – Arleen Lorrance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.